Dienstag, 28. Juni 2011

Papierherzen DIY

Heute morgen hab ich mich endlich mal an die Papierherzen gesetzt die ich auf meinen Runden im Internet gefunden habe.



Die sehen toll aus, sind superschnell und einfach gemacht und geben eine tolle Deko zum Valentinstag, Hochzeitstag oder auf Hochzeiten an sich ab. Auch als eko zu Hause machen sie sich toll. 
Und weil sie so schön einfach sind, hab ich gleich mal eine Anleitung für euch geschrieben bzw. fotografiert.

Für ein Herz wie oben auf den Fotos benötigt ihr 6 Streifen Papier, jeweils 2 in 3 Längen. Nehmt am Besten Designpapier, das hat die richtige Dicke und lässt sich gut biegen.

Ich habe meine Streifen alle genau 1" breit geschnitten, nur die Länge variiert. Bei meinem Herz sind die Streifen 12", 9" und 6" lang. Davon jeweils 2 Stück!

 
Legt die Streifen folgendermaßen nebeneinander:


Nun gehts an´s Zusammenfügen.

Stapelt die Streifen aufeinander:



Ihr könnt alle 6 Streifen auf einmal in die Hand nehmen und sie dann biegen, leichter ist es jedoch, erst die linke, dann die rechte Seite des Herzens zu machen.

Nehmt also erstmal 3 Streifen in die Hand:


Und biegt sie "umeinander herum":




Nun habt ihr schonmal einen "Tropfen". Jetzt nehmt ihr die anderen 3 Streifen und biegt diese genauso wie oben, sodass sich alle Enden unten in euren Fingern treffen:





Und schon ist das gute Stück so gut wie fertig!
Jetzt noch unten zusammenbringen. Ihr könnt einen Tacker benutzen (evtl nur die beiden inneren Lagen tackern und die äussere drüber kleben, damit man die Tackerklammer nicht sieht?!), oder - so wie ich - eure Crop-a-Dile oder Lochzange zur Hilfe nehmen. Ich habe unten 2 kleine Löcher eingestanzt und jeweils ein 1/8" Brad durchgesteckt. Eyelets müssten auch gehen, kommt auf die Dicke des Papiers an.

Natürlich müsst ihr keine Herzen machen. Vielleicht gefällt dem ein oder anderen auch schon die Tropenform? 


Auch mehrere Herzen zusammen machen sich bestimmt gut (ich habs nur so hingelegt, müsste man mal ausprobieren...)


Wenn ihr die Herzen aufhängen wollt, empfiehlt es sich, zwischen die 12" langen Streifen noch 2 kürzere Streifen zu legen und diese nicht mit einzubinden bzw. nicht zu biegen sondern nur unten mit den Brads mit zu befestigen. Dort hinein könnt ihr dann oben ein Loch stanzen und ein Band hindurchziehen.


Hier nochmal meine Exemplare, von denen ich jetzt noch ein paar machen werde...






Natürlich könnt ihr auch mehr als 6 Streifen nehmen, probiert es einfach mal aus!
Als Girlande oder einfach auf einen Briefumschlag geklebt machen sie enorm was her!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Photobucket

1 Kommentar:

  1. Hallihallöchen!

    Das ist ja mal eine zauberhafte Idee - schnell und einfach aber sehr wirkungsvoll!
    Und Deine Anleitung dazu - spitze!!!
    Dankeschön für die Inspiration, werd ich bestimmt mal ausprobieren!

    GGLG Christine

    AntwortenLöschen